Anmelden
Mücke Spiele

Mücke Spiele

Spielideen aus Autorenwettbewerben

Schwarzes Gold

Das Spiel „Schwarzes Gold“ hat eine eigene Website. Dort finden Sie ausführliche und detaillierte Informationen zum Spiel.

Schwarzes Gold

Informationen bei Boardgamegeek

Schwarzes Gold kaufen bei www.spielmaterial.de

Siegertitel Autorenwettbewerb
2008/2009
Taktikspiel zum weltweit
ersten Ölrausch
1901: Willkommen auf Spindletop Hill, Geburtsstätte der modernen Ölindustrie. Die ersten Ölvorkommen wurden soeben entdeckt und alle Abenteurer strömen nach Texas um ihr Glück zu finden. Doch die Vorkommen sind begrenzt. Wer baut seine Bohrtürme taktisch klug an den besten Stellen und fördert das Schwarze Gold in der ertragreichsten Reihenfolge?

In diesem in der Grundversion nur 20 min. dauernden Aufbauspiel für 2- 4 Personen versuchen die Spieler gefundenes Öl in Form von Ölsteinen für sich als Punkte zu sichern. Mit ihren Ölunternehmen platzieren die Spieler zunächst in erwürfelten Claims Bohrtürme und Lkw und versuchen in deren Nähe Öl zu finden. In der zweiten Phase stehen sie vor dem Dilemma zu entscheiden, welche der gefundenen Ölquellen sie ausbeuten, bevor die Gegner dies tun.

Während die Spielplanseite des Grundspieles den Gelegenheitsspieler anspricht und auch gerade für ein 2-Personenspiel geeignet ist, erlaubt die Rückseite durch Hinzunahme weiterer Spielteile und Planbestandteile wie Loks, Bahngleise und Siedlungen ein komplexeres Spiel für den Vielspieler oder für Gelegenheitsspieler, die das Grundspiel facettenreicher gestalten möchten.

Schwarzes Gold ist als Sieger aus einem Autorenwettbewerb hervorgegangen und spielt vor dem im Regelheft ausführlich beschriebenen historischen Hintergrund des Spindletop Hill, wo zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Texas viele der aktiven Erdölkonzerne ihre Wurzeln haben.

+ Erweiterung und Varianten inklusiv
+ für Viel- und Gelegenheitsspieler
+ Erweiterung integriert
+ sehr gut auch für 2 Spieler
+ Regelvideo
+ Ersatzteilservice
+ FAQ, Blog & Fan Regeln online
+ Infos zu historischem Hintergrund und Entwicklung