Anmelden
Mücke Spiele

Mücke Spiele

Spielideen aus Autorenwettbewerben

News & Rezensionen: Manhattan TraffIQ

Posted by admin on September 22nd, 2015

Das Onlineportal Reich der Spiele schrieb eine Rezension über das Spiel. Den Beitrag gibt es hier:

Die Spieleseite www.deskovehry.com aus Tschechien hat eine Rezension zum Spiel veröffentlicht (auf Englisch):

deskovehry-logo

Die Spieleseite LudoVox aus Frankreich hat eine Rezension zum Spiel veröffentlicht (auf Französisch):

ludovox-logo


Für das Spiel Manhattan TraffIQ stehen folgende Erweiterungen zur Verfügung:

  • Mini-Erweiterung „EMPIRE STATE BUILDING„: Dieses Modul erweitert des Spiel um eine spannende taktische Entscheidung: Wer platziert wann und wo das Empire State Building? Danach verschärft sich die Konfrontation der Spieler, denn nun wird verstärkt um diesen Standort konkurriert. Die Erweiterung „Empire State Building“ sei Spielern empfohlen, die die Konfrontation lieben.
  • Erweiterung „BROADWAY„: Dieses Modul erweitert das Spiel um diagonale Straßen. Schon in den beiden Start-Szenarien werden zwei Stadtteilplättchen ausgetauscht, um den Wagen mehr Bewegungsfreiheit für Taxi- und Lieferfahrten zu geben. Die übrigen 7 Plättchen bringen die diagonalen Straßen nach und nach ins Spiel. Über sie lassen sich raffiniertere Züge ausführen, um Konkurrenten im doppelten Sinne aus dem Verkehr zu ziehen. Die Erweiterung „Broadway“ erfordert mehr Übersicht und schafft zusätzliche taktische Möglichkeiten und sei deshalb Spielern empfohlen, die das Element „Herausschlagen konkurrierender Wagen“ stärken wollen.
  • Erweiterung „5th AVENUE„: Dieses Modul enthält das Spielmaterial für einen fünften Spieler und 9 zusätzliche Stadtteilplättchen. Passend zum Namen der Erweiterung zeigen einige der neuen Stadtteilplättchen Sehenswürdigkeiten, die an der 5th Avenue in Manhattan liegen. Neue Regeln oder Mechanismen enthält diese Erweiterung bewusst nicht, dafür aber eine Empfehlung, wie das alternative Start-Szenario „Central Park“ vergrößert ausgelegt werden kann.
  • Erweiterung „EAST RIVER„: Die 9 Plättchen dieser Erweiterung erlauben das zusätzliche Nachziehen je eines Stadtteilplättchens, wenn man sie mit einer Fährlinie anlegt. Es ist allerdings eine Frage des Glücks, diese Plättchen zu ziehen. Dem Sonderrecht zum Ziehen eines Stadtteilplättchens steht die Schwierigkeit gegenüber, diese Plättchen gleichzeitig so anzulegen, dass man eigene Wagen einsetzen kann. Die Erweiterung „East River“ erfordert zusätzliche taktische Entscheidungen, erhöht aber auch das Glückselement etwas.Weitere Erweiterungen sind in der Entwicklung, z.B. die „INDUSTRIAL AREAS“ mit Fabrikgebäuden, „METRO“ mit unterirdischen Verbindungen, „WALLSTREET“ mit spekulativen Wetten…

FAQs zu den Erweiterungen:

Erweiterung „5th Avenue“
Warum bleibt das Start-Szenario „Times Square“ unverändert, während das Start-Szenario „Central Park“ um zwei Plättchen vergrößert werden soll?
Die Start-Szenarien haben vor allem den Zweck, einen Startspieler-Nachteil zu eliminieren. Dieser ergibt sich daraus, dass ein Wagen erst eingesetzt werden darf, wenn ein Quadrat aus vier Stadtteilplättchen vervollständigt wird. Beim Start-Szenario „Times Square“ ist es statistisch unerheblich, ob auf den Startspieler drei oder vier andere Spieler folgen. Beim größeren Start-Szenario „Central Park“ mit den beiden langen Straßen auf den Längsseiten des Parks ist es wichtiger, auch den „späten“ Spieler noch Gelegenheiten zum Anlegen zu bieten. Es wird deshalb beim Spiel zu Fünft vergrößert.Erweiterung „Empire State Building“
Darf das Empire State Building im Spielverlauf unter bestimmten Umständen umgestellt werden?
Nein. Das einmal eingesetzte Empire State Building bleibt bis zum Spielende da stehen, wo es eingesetzt wurde.

Zählen die Wagen auf den Ecken eines Stadtteilplättchens mit dem Empire State Building auch während des Spiels schon doppelte Punkte?
Nein. Wagen auf den Ecken eines Stadtteilplättchens mit Empire State Building sind während des Spiels nicht stärker als auf anderen Kreuzungen / Straßenecken. Erst am Spielende bringen die Wagen dort doppelte Punkte bei der Wertung.

Darf das Empire State Building auch auf Stadtteilplättchen, die aus Erweiterungen stammen, gestellt werden, beispielsweise auf Plättchen mit diagonalen Straßen aus der Broadway-Erweiterung?
Ja. Der Spielstein „Empire State Building“ darf auf jedes Stadtteilplättchen gestellt werden, das rote Flächen bzw. mindestens ein rundes, rotes Symbol „Hochhaus“ zeigt und keine Sehenswürdigkeit abbildet. Diagonale Straßen auf den Plättchen der Broadway-Erweiterung werden dadurch nicht blockiert.

Erweiterung „Broadway“
Müssen Stadtteilplättchen mit diagonalen Straßen so angelegt werden, dass schon vorhandene diagonale Straßen (wie der Broadway aus den Start-Szenario) verlängert werden?
Nein. Für das Anlegen von Stadtteilplättchen mit diagonalen Straßen gelten die gleichen Regeln wie für Plättchen ohne diagonale Straßen. Auch diagonale Straßen müssen nicht verlängert werden.

Können Wagen auch über diagonale Straßen geschlagen werden?
Ja. Wenn ein Wagen auf einer Kreuzung / Straßenecke eingesetzt wird, an der eine oder mehrere diagonale Straßen liegen, oder dorthin gefahren wird, wird auch für diagonale Straßen geprüft, ob der aktive Spieler mehr Punkte als andere Spieler mit Wagen auf dieser Straße hat.

Erweiterung „East River“
Darf man Stadtteilplättchen mit Fährlinie an Plättchen mit Wasserflächen ohne Fährlinie anlegen?
Nein. Wasserflächen mit und ohne Fährlinie haben unterschiedliche Symbole: ohne Fährlinie ein weißes Schiff auf blauem Grund und bei Fährlinien ein blaues, anderes Schiff auf weißem Grund. Es dürfen nur Plättchen mit übereinstimmenden Symbolen aneinander gelegt werden.

Wird das Anlegen des ersten Plättchens mit Fährlinie anders behandelt als das Anlegen aller weiteren Plättchen mit Fährlinie?
Ja. Wenn noch kein einziges Stadtteilplättchen mit Fährlinie ausliegt, ist es unmöglich, eine Fährlinie zu verlängern. Deshalb muss das erste Fährlinien-Plättchen mit einer anderen Seite angelegt werden. Um einen Anreiz zu schaffen, als erster ein Plättchen mit Fährlinie anzulegen, erhält man auch dafür das Sonderrecht zum Ziehen eines zusätzlichen Stadtteilplättchens.

Muss man Stadtteilplättchen mit Fährlinie so anlegen, dass man eine schon ausliegende Fährlinie verlängert?
Nein. Jedes Stadtteilplättchen der „East River“-Erweiterung kann mit anderen Seiten als der Fährlinie an andere Stadtteile passend angelegt werden und funktioniert dann wie jedes andere Plättchen. Der Spieler erhält dann allerdings kein zusätzliches Stadtteilplättchen, es sei denn, es war das erste Plättchen mit Fährlinie (s.o.).

Kann es mehrere Fährlinien geben?
Ja. Immer wenn mit Fährlinien-Plättchen mit anderen Seiten angelegt werden, entstehen neue „Anschluss-Stellen“ für Fährlinien.

Darf man zwei Stadtteilplättchen zusätzlich nachziehen, wenn man zwei Fährlinie-Plättchen anlegt?
Ja. Jedes Verlängern einer Fährlinie durch ein Plättchen erlaubt das zusätzliche Nachziehen eines Stadtteilplättchens. Wer beide Aktionen dafür verwendet, jeweils ein Plättchen mit der Seite „Fährlinie“ passend anzulegen, darf man also zwei Stadtteilplättchen nachziehen.

Darf man zwei Stadtteilplättchen zusätzlich nachziehen, wenn man mit einem Fährlinie-Plättchen zwei Fährlinien zu einer verbindet?
Nein. Wenn man ein Plättchen mit Fährlinie anlegt, darf man auch nur ein zusätzliches Stadtteilplättchen nachziehen, selbst wenn dadurch aus zwei Fahrlinien nur eine einzige wird.

Wie soll man mit dem Sonderrecht „Nachziehen eines Stadtteilplättchens“ umgehen?
Wer ein Plättchen „East River“ so anlegt, dass es das Sonderrecht zum Nachziehen eines Stadtteilplättchens hat, sollte sofort ein Plättchen nachziehen, dieses aber bis zum Ende seines Zuges verdeckt vor sich liegen lassen, denn (wie auch regulär nachgezogene Plättchen) darf dieses Plättchen nicht im gleichen Zug angelegt werden.

Manhattan TraffIQ Erweiterungen

5th Avenue
Dieses Modul enthält das Spielmaterial für einen fünften Spieler und 9 zusätzliche Stadtteilplättchen. Passend zum Namen der Erweiterung zeigen einige der neuen Stadtteilplättchen Sehenswürdigkeiten, die an der 5th Avenue in Manhattan liegen. Neue Regeln oder Mechanismen enthält diese Erweiterung bewusst nicht, dafür aber eine Empfehlung, wie das alternative Start-Szenario „Central Park“ vergrößert ausgelegt werden kann. Die Erweiterung „5th Avenue“ sei Spielern empfohlen, die „Manhattan TraffIQ“ auch zu Fünft spielen möchten.
Glückseinfluss: = ; Konfrontation: =; Strategie und Taktik: =

Empire State Building
Dieses Modul erweitert des Spiel zunächst um eine spannende taktische Entscheidung: Wer platziert wann und wo das Empire State Building? Danach verschärft sich die Konfrontation der Spieler, denn nun wird verstärkt um diesen Standort konkurriert. Obwohl diese Erweiterung nur aus einem einzigen Spielstein besteht, der sich eigentlich erst bei der Wertung am Spielende auswirkt, verändert sich das Spiel doch deutlich. Die Erweiterung „Empire State Building“ sei Spielern empfohlen, die die Konfrontation lieben. Allerdings steigt auch der Frustfaktor, wenn man beim Konkurrenzkampf unterlegen ist. Für Spiele im Familienkreis mit Kindern unter 12 weniger empfehlenswert.
Glückseinfluss: =; Konfrontation: ++; Strategie und Taktik: +

Broadway
Dieses Modul erweitert das Spiel um diagonale Straßen. Schon in den beiden Start-Szenarien werden zwei Stadtteilplättchen ausgetauscht, um den Wagen mehr Bewegungsfreiheit für Taxi- und Lieferfahrten zu geben. Die übrigen 7 Plättchen bringen die diagonalen Straßen nach und nach ins Spiel. Über sie lassen sich raffiniertere Züge ausführen, um Konkurrenten im doppelten Sinne aus dem Verkehr zu ziehen. Die Erweiterung „Broadway“ erfordert mehr Übersicht und schafft zusätzliche taktische Möglichkeiten und sei deshalb Spielern empfohlen, die das Element „Herausschlagen konkurrierender Wagen“ stärken wollen. Für Spiele im Familienkreis mit Kindern unter 12 weniger empfehlenswert.
Glückseinfluss: =; Konfrontation: ++; Strategie und Taktik: +

East River
Die 9 Plättchen dieser Erweiterung erlauben das zusätzliche Nachziehen je eines Stadtteilplättchens, wenn man sie mit einer Fährlinie anlegt. Es ist allerdings eine Frage des Glücks, diese Plättchen zu ziehen. Dem Sonderrecht zum Ziehen eines Stadtteilplättchens steht die Schwierigkeit gegenüber, diese Plättchen gleichzeitig so anzulegen, dass man eigene Wagen einsetzen kann. Die Erweiterung „East River“ erfordert zusätzliche taktische Entscheidungen, erhöht aber auch das Glückselement etwas. Die direkte Konfrontation wird allerdings kaum forciert. Deshalb sei diese Erweiterung auch für Spiele im Familienkreis und mit Kindern unter 12 empfohlen.
Glückseinfluss: +; Konfrontation: =; Strategie und Taktik: +

Erweiterung Glückseinfluss Konfrontation Strategie & Taktik

5th Avenue
=
=
=

Empire State Building
=
++
+

Broadway
=
++
+

East River
+
=
+

Weitere Erweiterungen sind in Vorbereitung.

Comments are closed.